Kostenlosen Ratgeber zur Verteidigung gegen 
Abmahnung als 28 Seiten PDF-Dokument

Urheber- und Medienrecht: Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer (Frommer Legal) wegen einer Urheberrechtsverletzung am Film „It Chapter Two – Es Kapitel 2"

Achtung: Der Beitrag kann die rechtliche Beratung im Einzelfall nicht ersetzen!

veröffentlicht am 06. September 2021 um 16:24

Inhalt der Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer (Frommer Legal) bei Filesharing

Die vorliegende Abmahnung wurde im Jahr 2019 im Auftrag der Warner Bros. Entertainment Inc. (Sitz: Burbank, Kalifornien, USA) von der Kanzlei Waldorf Frommer (z.Zt. Frommer Legal) verschickt.

Grund für das Versenden der Abmahnung sei eine Urheberrechtsverletzung. Das Urheberrecht stellt einen Teil des Medienrechts dar.

Mit der Abmahnung wird dem Angeschriebenen vorgeworfen, die Urheberrechte an dem Film „It Chapter Two – Es Kapitel 2“ verletzt zu haben.

urheberrechts / urheberrechtsverletzungen / abmahnungen information thema aufforderung verhalten schutz

Der Film soll auf einer Internet-Tauschbörse, welche auf einem Filesharing-Netzwerk basiert, angeboten und damit einer unbestimmbaren Anzahl an Dritten zum Download zur Verfügung gestellt worden sein.

Dadurch wurden die dem Urheber eines Werks vorbehaltenen Verwertungsrechte, die das Urheberrecht schützt, verletzt.

Regel fristen werk beispiele handlung medienrechts teilbereiche

Für das Anbieten und die Bereitstellung zum Download hätte eine Erlaubnis des Urhebers eingeholt werden müssen. Da die Zustimmung nicht vorgelegen hat, sei das Verwertungsrecht gemäß § 16 UrhG und das Recht auf öffentliche Zugänglichmachung gemäß § 19a UrhG verletzt worden.

Die Rechtsverletzung sei mit Hilfe des Peer-to-Peer Forensic System der Digital Forensics GmbH dokumentiert worden. Um den Inhaber des Internetanschlusses zu ermitteln, über welchen die Rechtsverletzung begangen wurde, sei ein gerichtliches Auskunftsverfahren gemäß § 101 Abs. 9 UrhG geführt worden.

Durch dieses Verfahren habe der Provider den Angeschriebenen als Inhaber des Internetanschlusses festgestellt.

Für den durch die Rechtsverletzung entstandenen Schaden, soll der Angeschriebene Ersatz leisten. Dieser berechne sich nicht an dem Verkaufspreis eines einzelnen Exemplars, sondern an der nicht bestimmbaren Anzahl an Downloads, welche durch das Anbieten auf der Tauschbörse, durchgeführt wurden.

Neben dem Schadensersatz soll noch der Ersatz für die Kosten der Rechtsverfolgung geleistet werden. Auch zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung wird der Angeschriebene aufgefordert.

Rechtlicher Hintergrund der Abmahnung in Bezug auf Filesharing und Minderjährigkeit

Wurde die Rechtsverletzung durch die unerlaubte Nutzung eine Werks mittels eines Filesharing-Programms begangen, können der unmittelbar Handelnde, der Anschlussinhaber und der Netzwerkbetreiber haftbar sein.

Ist eine noch nicht volljährige Person unmittelbar Handelnder, muss das Urheberrecht als besonderes Deliktsrecht eingeordnet werden.

Demnach sind Kinder und Jugendliche nach § 828 Abs. 1, 3 BGB erst haftbar, wenn diese das siebte Lebensjahr vollendet haben. Des Weiteren erfordert die Haftung eines Minderjährigen, dass dieser über eine angemessene Einsichtsfähigkeit verfügt.

Das OLG Hamburg hat die Einsichtfähigkeit der Gefahren von Filesharing und des Internets bei einem 15-Jährigen angenommen. (vgl. OLG Hamburg, Beschluss vom 13.9.2006)

Fraglich ist, ob auch die Eltern in solch Fällen selbst haften können. Dies ist gemäß § 833 BGB der Fall. Der BGH fordert von den Eltern eine Belehrung der Kinder über die rechtliche Stellung von Tauschbörsen und das Verbot an einer solchen Tauschbörse teilzunehmen. Dennoch seien die Eltern nicht dazu verpflichtet, ihre Kinder zu überwachen oder eine Internet-Sperrung für das Kind einzurichten.

Auch sollen Eltern grundsätzlich nicht dazu verpflichtet sein, den Computer des Kindes zu überprüfen. Eltern seien nach Ansicht des BHG jedoch dazu verpflichtet, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, wenn Anzeichen dafür bestehen, dass das Kind gegen das Verbot an der Teilnahme einer Online-Tauschbörse verstoßen hat. (vgl. BGH, Urteil vom 15.11.2012 - I ZR 74/12)

Rechtliche Einordnung einer Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer (Frommer Legal)

rechtsberatung abmahnung anwalt arbeitnehmer mitarbeiter arbeitgeber bereich ansprüche werkes art urheberrechtsgesetz

Bei Erhalt einer solchen Abmahnung sollte nicht vorschnell und unüberlegt gehandelt werden. Denn das Unterschreiben der vorformulierten Unterlassungserklärung kann weitreichende Folgen haben.

Eine Unterlassungserklärung sollte immer auf die in der Abmahnung angegebene Rechtsverletzung beschränkt sein.

Des Weiteren sollten die Bestimmung und die Höhe der Vertragsstrafe genau benannt sein. Oftmals kann eine Modifizierung der Unterlassungserklärung vorgenommen werden.

Hierfür sollte ein auf das IT- und Urheberrecht spezialisierter Anwalt kontaktiert werden.

Denn dieser kann neben der Modifizierung der Unterlassungserklärung auch einschätzen, ob die Forderungen des Schadensersatzes und der Rechtsverfolgungskosten für die begangene Rechtsverletzung angemessen sind.

Einen ausführlichen Ratgeber zur Verteidigung einer Abmahnung finden Sie hier.

Kanzlei waldorf frommer arbeitsrecht anderem rechtsgebieten artikel digitalisierung verstoß werken werke abmahnungen

Weitere für Sie wahrscheinlich interessante Artikel

Marken- und Urheberrecht: Berechnung des Verletzergewinns

veröffentlicht am 22. September 2021 um 10:09

Im Rahmen von Schadensersatzansprüchen bei Verletzung des Marken -, Urheber -, Patent- oder auch Wettbewerbsrecht steht es dem Verletzten als Möglichkeit frei zu, vom Verletzer den sogenannten Verletzergewinn zu verlangen. Schwierigkeiten können vor allem bei der Berechnung des Verletzergewinns

Verwirkungsfristen im Markenrecht

veröffentlicht am 04. März 2022 um 18:03

Was ist „Verwirkung“? Wo sind Verwirkungsfristen im Markenrecht geregelt? Im Gegensatz zur Verjährung ist zu beachten das bei der Verwirkung eine Einwendung vorliegt, die von Amts wegen berücksichtigt werden muss: „Verwirkung ist ein Fall der unzulässigen Rechtsausübung wegen widersprüchlichen

Gegenstandswert bei Urheberrechtsverletzung von Produktfotos auf eBay

veröffentlicht am 28. Januar 2024 um 21:01

Ermittlung des Gegenstandswertes bei Urheberrechtsverletzung auf ebay Der Streitwert, auch als „Gegenstandswert“ bezeichnet, wird durch den Angriffsfaktor bestimmt. Das bedeutet, dass sich der Streitwert danach richtet, wie hoch die Qualität der Verletzungshandlung ist, ob sie vorsätzlich oder

Rechtsanwalt Christoph Scholze
Fachanwalt für IT-Recht (Informationstechnologierecht)
RA Christoph Scholze
Logo Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main - Fortbildung Geprüft
Logo Qualität durch Fortbildung - Fortbildungszertifikat der Bundesanwaltskammer

TÜV geprüfter Datenschutzbeauftragter (DSB)
IHK geprüfter Informationssicherheitsbeauftrager (ISB)
Lehrbeauftragter Dozent bei der Thüringer Verwaltungsschule (TVS)
Tel.: +49 611 89060871

AID24 Rechtsanwaltskanzlei
in Erfurt, Wiesbaden und Frankfurt am Main

Kanzleibriefe

Gegenstandswert bei Urheberrechtsverletzung von Produktfotos auf eBay

veröffentlicht am 28. Januar 2024 um 21:01

Ermittlung des Gegenstandswertes bei Urheberrechtsverletzung auf ebay Der Streitwert, auch als „Gegenstandswert“ bezeichnet, wird durch den Angriffsfaktor bestimmt. Das bedeutet, dass sich der Streitwert danach richtet, wie hoch die Qualität der Verletzungshandlung ist, ob sie vorsätzlich oder

Schadenersatz KSP: Forderung der KSP Kanzlei für DPA wegen unerlaubter Bildnutzung

veröffentlicht am 22. Januar 2024 um 19:01

Schadensersatzforderung KSP Kanzlei für DPA Picture Alliance wegen unerlaubter Nutzung urheberrechtlich geschützter Bilder Details der Schadensersatzforderung Der AID24 Rechtsanwaltskanzlei liegen mehrere Schreiben der KSP Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH vor

AV-Verträge generieren, statt Muster oder Vorlagen fehlerhaft umzuschreiben

veröffentlicht am 08. Dezember 2023 um 12:12

Erstellen Sie AV-Verträge, anstatt Vorlagen oder diese möglicherweise falsche um zu schreiben Auftragsverarbeitungsverträge, eine Anleitung zum AV-Vertrag-Generator Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen einer Bestellung erfordert unter anderem eine datenschutzrechtliche Dokumentation

KOSTENFREIE ERSTEINSCHÄTZUNG 
24h* +49 611 89060871
(*soweit technisch verfügbar)